email@pfiff-reisen.de
+49 251 764040

Skiurlaub in Châtel

Skiurlaub im französischen Ort Châtel

Der lebhafte Skiort Châtel in Frankreich verbindet den Komfort der modernen französischen Skistationen mit dem Charme eines typischen Savoyer Bergdorfes direkt an der Schweizer Grenze und ist somit ideal für einen Skiurlaub geeignet. Ausschließlich traditionelle Holzchalets prägen das Ortsbild.
Viele Crèperien, eine Disco, Cafés, ein Kino, mehrere Bars z.T. mit Livemusik, Boutiquen, Sportgeschäfte und Restaurants, sowie der jeden Mittwoch stattfindende Markt, laden zum Besuch ein...

Das Skigebiet "Les Portes du Soleil"

Ski ohne Grenzen: 12 französische und Schweizer Fremdenverkehrsorte mit zusammen mehr als 650 km Pisten und einem einzigem Skipass. "Les Portes du Soleil" ist nicht nur das größte internationale Skigebiet, sondern, sei es auf französischer oder Schweizer Seite, die 12 Orte bieten eine große Anzahl an Après-Ski und anderen Erholungsmöglichkeiten.
Das riesige erschlossene Terrain bietet ebenfalls endlos viele Möglichkeiten, sich abseits der Pisten auszutoben. Hier sollte aber ein erfahrener Guide zu Rate gezogen werden. Fast alle Orte sind ursprünglich gewachsene Bergdörfer mit schönen Holzchalets wie Morzine, Châtel, Les Gets, Abondance auf der französischen Seite oder Champéry und Morgins auf der Schweizer Seite. Avoriaz, die Superskistation auf 1.800 m im Zentrum des Portes du Soleil ist die Ausnahme. Die großen Gebäude, Appartementhäuser und Hotels wurden mit Erfolg der Gebirgslandschaft angepasst.

Skifahren und Snowboarden ohne Grenzen könnt ihr unter der Führung bzw. Anleitung unserer Übungsleiter, die euch die schönsten und interessantesten Abfahrten zeigen.
Je nach Orts- und Schneeverhältnissen bieten wir Skigebietstouren bis Les Gets, dem westlichen Ende des Gebietes, über Avoriaz und Morzine oder die große Portes du Soleil-Runde durch 8 Täler und 5 Orte an. Hier heißt es: morgens mit dem ersten Lift starten, damit ihr nachmittags rechtzeitig zurück seid. Mitfahren lohnt sich immer, da ihr ganz neue oder versteckte Abschnitte des Skigebiets kennenlernen könnt.

Die landschaftlich schönsten und abwechslungsreichsten Abfahrten findet ihr im Teilskigebiet Linga/Plaine Dranse mit direktem Anschluss nach Avoriaz oder Les Crosets. Noch im Teilskigebiet Châtel liegt der "Pfiff-Treffpunkt: Chez Crépy".
Hier kann man gut essen und trifft bestimmt "Bekannte" zum Klönen und gemeinsamen Skifahren. Man tobt sich auf breiten Pisten, im Tiefschnee oder auf der Buckelpiste aus.

Immer genug Schnee

Obwohl die Pisten in Höhenlagen zwischen 1.000 und 2.460 m liegen, ist die Schneesicherheit von Dezember bis Anfang Mai gegeben, da sowohl die Schneewolken aus Norden, als auch aus Westen hier abschneien. Im Durchschnitt fällt hier viel mehr Schnee als in höheren Regionen. Für zusätzliche Schneesicherheit, insbesondere auf den Talabfahrten, sorgen zahlreiche Schneekanonen. Auf den steinarmen Almwiesen in Portes du Soleil ist Skifahren schon ab 30 cm Schneehöhe gut möglich.

Skipass

Anfänger und Fortgeschrittene können den Teilskigebietpass Châtel wählen. Dieser beinhaltet mit der Sonnenseite Super Châtel größtenteils weite, einfache Abfahrten sowie den Fun- und Boarderpark mit Halfpipe und mehreren Jumps.
Auch das Teilgebiet Linga/Plain Dranse gehört dazu - hier könnt ihr auf mittleren bis schwierigeren Abfahrten eure ersten Lernerfolge umsetzen.
Die meisten Gäste wählen allerdings den Gesamtskipass Portes du Soleil, um in den Genuss aller 650 Pistenkilometer zu kommen.

Ihr könnt die Skipässe bequem bei der Onlinebuchung mit bestellen und erhaltet die Pässe dann vor Ort von der Reiseleitung ausgehändigt. So verhindert Ihr lange Wartezeiten und könnt direkt auf die Piste.
Fotos für den Skipass sind erst ab mehr als 8 Tagen obligatorisch.

Langlauf

Über 51 km Loipe bis Abandance führen euch entlang des malerischen Gebirgsbachs Dranse. Eine beleuchtete Loipe führt um den Lac Vonnes, direkt gegenüber des WinterSportClubs.

Insider-Tipp

Tiefschneefahren in Châtel - fast wie in Kanada - von Mitte Januar bis Ende Februar und sogar im April perfekte Tiefschneeverhältnisse.
Große Waldschneisen, geschütze Nordwesthänge und versteckte Rinnen, bieten Powdermöglichkeiten wie in Kanada.
Unter Anleitung und ortskundiger Führung bieten wir Tiefschneekurse mit Lawinenkunde und Einweisung in die Lawinenortungsgeräte an.
Veranstalter: Ecole Ski de France

Firnwochen in Châtel

Direkt im Hausskigebiet finden wir die besten (Nord)hänge für tolle Firntouren abseits der Piste.
Von morgens 9 h - 14 h Skifahren und danach auf einem sonnigen Plätzchen mit Brot, Käse und Rotwein picknicken. Leben und Skifahren wie Gott in Frankreich. Beste Zeit hierfür: Mitte März bis Ende April.

Après-Ski

Bekannterweise verstehen die Franzosen sehr gut zu Essen und zu Trinken. Nicht umsonst ist die Region Haute Savoye bekannt für erlesene Weine und über 500 Käsesorten.
Auch auf seine Spezialitäten wie "Pirade" (heisser Stein), "Fondue tomate", Raclette, besondere Wildgerichte, Crêpes sind die Einheimischen mit Recht stolz.
Nach dem Essen wird gern gefeiert, gesungen und getanzt.
Internationales Publikum findet ihr in der Tunnelbar, Lizzbar oder Bowlingbar. Die Jüngeren treffen sich im Snowboardpub.